Stefan Reuß. Unser Landrat.

15. Mai 2014 – Internationaler Tag der Familie und bundesweiter Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie

Vor genau zehn Jahren fiel der Startschuss für die bundesweite Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“. Der Werra-Meißner-Kreis hat sein Lokales Bündnis zwei Jahre später auf den Weg gebracht; Bad Sooden-Allendorf, Eschwege, Hessisch Lichtenau, Waldkappel, Wanfried und Witzenhausen folgten. Bundesweit sind es mittlerweile 670 Kommunen und Landkreise, die ein Lokales Bündnis für Familie gegründet haben.

Die Arbeit hat dazu beigetragen, das Bewusstsein für die Vorteile einer familienfreundlichen Gesellschaft zu schärfen. Die Bevölkerung nimmt ab und wird immer älter – das hat gravierende soziale und wirtschaftliche Folgen. Die Unternehmen benötigen Fachkräfte und die Mehrheit der gut ausgebildeten Männer und Frauen wollen neben ihrem Beruf Zeit haben, sich um Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu kümmern. Für eine Gegensteuerung sind somit bedarfsgerechte Kinderbetreuungsangebote sowie familienfreundliche Arbeitsorganisation, Arbeitszeit und Personalentwicklung notwendig.

„Ich bin stolz auf das, was wir im Zusammenwirken mit vielen engagierten Menschen im Haupt- und Ehrenamt für mehr Familienfreundlichkeit im Werra-Meißner-Kreis auf den Weg gebracht haben. Die vielen kleinen Bausteine tragen zu einer verbesserten Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei, stärken die Familien insgesamt und fördern das Miteinander der Generationen“, so Landrat Stefan Reuß zum Internationalen Tag der Familie am 15. Mai 2014, dem Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie.

Ein Austausch der Akteure, die sich in fünf Arbeitsgruppen auf Kreisebene und in den Lokalen Bündnissen der Kommunen organisieren, findet in dem jährlich zweimal stattfindenden „Familienpolitischem Plenum“ statt. In der nächsten Sitzung bildet der Schwerpunkt die aktuelle Betreuungssituation für Kinder unter drei Jahren im Werra-Meißner-Kreis.

Alle, die sich engagieren möchten, sind herzlich eingeladen, sich in einer der Arbeitsgruppen zu beteiligen oder in der öffentlichen Sitzung des „Familienpolitischen Plenums“ zu informieren. Die Sitzung findet am Mittwoch, 21. Mai 2014 um 18.00 Uhr im Sitzungssaal II, An den Anlagen 1, 37269 Eschwege, statt.