Stefan Reuß. Unser Landrat.

Kreis präsentierte sich in Berlin

Auf Einladung des Deutschen Landkreistages hat der Werra-Meißner-Kreis jetzt die Region zwei Tage auf der Grünen Woche präsentiert. Kulinarische Spezialitäten und mittelalterliche Mitmach-Aktionen lockten viele Besucherinnen und Besucher an den Infostand, der in Zusammenarbeit mit der Absatzgenossenschaft Unterrieden, Schloss Berlepsch, dem barrierefreien Integrations- und Tagungshotel Europa-Akademie Kochsberg und der Landkäserei Grandenborn gestaltet worden war.

gruene-woche2

Mittelalterliches Treiben, inklusive gewandetem Landrat und Erstem Kreisbeigeordneten, und Köstlichkeiten aus der Region waren die Highlights am Stand des Kreises.

Mittelalterliches Treiben, inklusive gewandetem Landrat und Erstem Kreisbeigeordneten, und Köstlichkeiten aus der Region waren die Highlights am Stand des Kreises.

Die Besucherinnen und Besucher wurden so unter anderem mit Kostproben der Witzenhäuser Fruchtweine und anderen Leckereien rund um die Kirsche, aber auch mit köstlichen Erzeugnissen aus dem Mohnanbau am Hohen Meißner, von der Ringgauer Landkäserei und natürlich auch mit Ahler Wurscht verwöhnt.

Schloss Berlepsch bot den Gästen am Stand die Möglichkeit, bei mittelalterlichen Mitmach-Aktionen wie Pranger und Prügelbalken, die authentisch präsentiert wurden und ein Publikumsmagnet waren, dabei zu sein und zugleich viel über die Urlaubsregion Werratal zu erfahren.

Am Stand und beim Bühnenprogramm waren auch Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann präsent und kamen mit vielen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch. Dabei konnten sie bei vielen das Interesse für einen Besuch in der Region um Werra und Meißner wecken.